Rollrasen

Widerrufsbelehrung

Grundsätzlich steht Ihnen ein Widerrufsrecht nach § 355 BGB zu. Dessen Frist von 14 Tagen beginnt am Tag der Warenlieferung. Unsere Warengruppe "Rollrasen" ist dabei ausdrücklich ausgenommen. Hier schließt der Gesetzgeber nach § 312d (4), Abs.1 BGB ein solches aus, da es sich um Waren handelt, die "...nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten werden könnte". Selbstverständlich besteht dann ein Widerrufsrecht, sollte die Ware versehentlich eine ganz andere sein als die, die Sie bestellt haben. Dies gilt auch bei Mängeln oder Frachtschäden an einzelnen Bestandteilen der Ware, was die Abnahmepflicht der übrigen Bestandteile der Lieferung jedoch nicht berührt, sowie bei fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Versenders. Die Ware muss direkt bei der Anlieferung geprüft werden. Ein Verderb oder eine Beschädigung der Ware muss dann unverzüglich dem Fahrer mitgeteilt werden. Eine Reklamation danach können wir leider nicht mehr akzeptieren. Die Erstattung der Warenkosten erfolgt bei ordnungsgemäßer Reklamation durch Gutschrift auf ein von Ihnen anzugebendes Konto. Den Widerruf richten Sie bitte unter Angabe Ihrer Rechnungsnummer an: MH Rollrasen, Dahlbockums Hof 25, 59075 Hamm, Deutschland.

Lieferungen dieser Warengruppe sind bei Erhalt durch Sie oder beauftragte Dritte auf den Zustand der Ware, auf Vollständigkeit, Menge, Qualität, Beschaffenheit und Transportschäden zu prüfen und durch Unterzeichnung der Lieferpapiere vor Ort zu bestätigen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit müssen uns festgestellte Abweichungen beim Rollrasen spätestens am gleichen Tag der Lieferung erst telefonisch und dann schriftlich angezeigt und durch entsprechendes Bildmaterial belegt werden können. Werden uns diese erst später angezeigt, ist für uns nicht feststellbar, ob unter Umständen mit der Ware unsachgemäß umgegangen wurde (z.B. Lagerung in der Sonne, Nichtbewässerung, etc.). Eine ausdrückliche Beauftragung, die Ware ohne Ihre Anwesenheit oder die eines Dritten und somit ohne Eingangsbestätigung an einem vereinbarten Ort abzuladen, entbindet uns von jeglicher Pflicht auf Gewährleistung oder Schadensersatz.